Riesen

Aus Owesys
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Riesen werden unterteilt in die Kategorien Menschlich und weniger Menschlich. Von Kontinent zu Kontinent sind die Abweichungen zum Teil sehr stark, allen gemeinsam ist die Größe, die die jedes anderen intelligenten Kulturwesens (Menschen, Elfen, Zwerge, etc.) weit übertrifft.

Menschliche Riesen

So benannt wegen der offensichtlichen äußerlichen Ähnlichkeit zu Menschen, abgesehen von der Größe. Die Verwandtschaftsverhältnisse sind unklar.

Die Riesen auf Un-Acha

Sie zählen zu den gewaltätigeren Riesenarten. Nach Un-Acha kamen sie erst im dritten Zeitalter, wo sie vorher lebten ist unklar. Die Riesen jedoch distanzieren sich von diesen Eremiten. Die Kolosse der Berge leben meist allein, sind dümmlich und blutrünstig. Man Redet von vier bis fünf Meter großen Geschöpfen, die so viel wiegen wie zwei Ochsen.


äußere Merkmale

Riesen sind zwischen 230cm und 270cm, beobachtungen zu Folge kommt es aber vereinzelt auch zu noch größeren Individuen. So soll Broen Aderaer über 300cm groß gewesen sein. Riesen sind sähnig und muskulös, selten fettleibig oder dürr. Ein markanntes Körpermerkmal ist der wuchtige und kantige Unterkiefer, auch bei den Frauen. Dieser gilt als besonders erotisierend bei der Partnerwahl, ebenso legen Riesen wert auf ihre Haare und tragen zumeist armdicke,lange geflochtene Zöpfe.

Riesen haben zum teil helle, seltener aber auch gebräute Hautfarbe. Die Haare sind zumeist von dunklem Braun oder Rotblond. Bärte darf man sich erst ab einem bestimmten Alter Stehen lassen, da sie für Weisheit und Erhabenheit stehen.

Riesen haben eine Lebenserwartung von durchschnittlich 100 Jahren, wobei der Älteste Riese (Eerm Umhaer) 122 Jahre alt wurde. Volljährig gelten sie mit dreissig, meist sind sie dann auch ausgewachsen. Mit 26 Jahren darf man sich Bewerben, um Kriegsmeister zu werden, die Ausbildung dauert wiederum vier Jahre. Als Kriegsmeister ist man Auserkoren seinen Clan zu beschützen, mit allen mitteln und gegen jede Bedrohung. Kriegsmeister lernen das Zielsichere Werfen von Steinen, den Umgang mit dem Netz und die Verteidigungstechniken des Ungaraal. Als Meister des Ungaraal kann man mit seinen Händen töten, selbst gepanzerte Gegner sind keine Herausforderung und es macht den Riesen zu einem agilen und agressiven Nahkämpfer.

Die Schwangerschaft einer Riesin dauert im Schnitt wie bei den Menschen neun Monate, jedoch kommt es seltener zu Komplikationen und Frühgeburten, es gilt als ungeschriebene Regel das Kinder im Herbst gezeugt werden damit sie im Frühen Sommer Gebohren werden, das erhöht die Chancen den ersten Winter zu überstehen.

bekannte Familien

Familienwappen2.jpg Das Standart Wappen aller Clans

Der Clan der Aderaer ist einer der ältesten und kann auf eine lange Tradition zurückschauen, momentan zählen sie ungefähr vierzig Mitglieder.


Der Clan der Uhdaer ist der einzige der bisher in Kriegerische Handlungen mit Menschen verstrickt war, nachdem Diebe ihr Vieh stahlen übten sie Vergeltung an einer Menschensiedlung, diese Fede dauerte mehrere Generationen und noch Heute meiden die Uhdaer die Menschen. Sie leben in einem Stamm von ungefähr sechzig Mitgliedern.


Die Saerier ( Clan der Saerie) sind eine Familie aufgeteilt auf drei Dörfer, in ihrem Mittelpunkt steht ein Obelisk aus grün schimmerndem Stein. Diesen beten sie, im Gegensatz zu allen anderen Riesen Clans, an und Opfern ihm teile ihrer Ernte. Der Saerier Clan zählt knapp Einhundert Mitglieder.


Dunkaer haben eine aufgespaltene Familie, zu ihnen Zählen auch die Dunkirr, die Dundorg und die Dadokaer. Sie Treffen sich zu verschiedenen Festlichkeiten und ihre Familien leben auf einzelnen Höfen über das ganze Land verstreut, sie sind Jäger und Sammler. handeln mit seltenen Stoffen und Früchten. Die Dunkaer und ihre Clans sind der größte Riesen Stamm mit geschätzten Vierhundert Mitgliedern.


(Alle Familien und Clans zusammen schätzt man die Population der Riesen auf 1500.)


Religion und Soziales

Die Riesen haben soweit keine Gottheiten, oder Religion. Mit dieser Denkweise stoßen sie bei vielen anderen Völkern auf Unverständniss. Sie Huldigen ihren Ahnen, und Helden aus ihren Clans. Diese findet man auch auf Malereien und in Liedern. Riesen sind sehr familientreu, und sozial, untereinander führen sie niemals Krieg. Bei Spannungen untereinander werden Ratssitzungen abgehalten und kompromisse Geschlossen, bei Verbrechen gibt es eine einfache Gesetzgebung: Gleiches mit gleichem vergelten, in diesem Zusammenhang ist interessant das nie ein Mord unter Riesen begangen wurde.

Hirarchie: Der Älteste, der Garaan ( Ein Berater des Ältesten) Die Kriegsmeister ( Die Zahl ist je nach Clangröße abweichend) und das normale Volk.

Riesen kämpfen aufgrund ihrer Größe und Behäbigkeit nicht mit konventionellen menschlichen oder orkischen Waffen. Einige Kriegsmeister der Riesen lassen ihre linke Faust in Eisen schmieden, wer diese Prozedur über sich ergehen lässt und danach als Eisenfaust in die Schlacht zieht, ist ein am höchsten angesehenen Krieger. Ansonsten kämpfen sie mit Netzen und Wurfgeschossen. In einer Aufzeichung von Elfen die einst mit Riesen aneinander gerieten wurde von regelrechten Steinhageln berichtet. Das Riesen mit Säcken voller Steine in die Schlacht zogen, ihre Netze warfen und Gegner einfach totschlugen.


Bekannte Riesen

( Wird noch bearbeitet)

-Noer Gyrr Uhdaer, der Menschenjäger

Brachte Schande über seinen Clan, wurde ohne Grab beerdigt. Starb mit nur 51 Jahren.

Aus einer Überlieferung:


Er fing sie mit seinem Netz, wirbelte die erbärmlichen über seinem Kopf und schmetterte sie dann gegen Baumstämme oder Felsen. Tödlich verletzt wanden sich seine Opfer am Boden und er setzte sich dazu und ergötzte sich an ihrem leid. Er machte keinen Unterschied zwischen arm und reich, jung und alt. Er tötete sogar Mütter und zog den Kindern die Köpfe vom Hals. Seine eigenen Brüder und Schwestern hatten Angst vor ihm.


Fakten über Noer:


Noer lebte zur Zeit der Viehdieb - Fede, er war der Sohn des derzeitigen Garaan und einer der Kriegsmeister. Doch er verfiel dem Wahnsinn. Überliefert ist das er allein über einhundert Menschen auf grausame Art und Weise umgebracht haben soll und selber durch die Hand eines rechtschaffenen Elfen starb. Dieser überbrachte den Leichnam auch seinem Vater und beendete den Konflikt zwischen den Menschen und dem Clan der Uhdaer. Wer der Elf war steht nicht Geschrieben.




-Tosk Dundorg , der erste Eisenfaust Krieger

Tosk war einer der unerschrockensten Krieger der Dundorg Familie, er liebte den Kampf und die Jagt. Bei den Alljährlichen Wettkämpfen innerhalb der Clans und auch mit anderen Clans gewann er viele Wettbewerbe. Doch dann wurde sein Dorf überfallen. Es war eine kleine Bande von verstossenen Elfen. Sie raubten Gold und Stoff, töteten einen jungen Riesen und flohen dann in die Wälder. Tosk verfolgte sie drei Tage lang, ohne Rast und voller Ehrgeiz. Er erfuhr seine erste Niederlage und der Anführer der Dreiergruppe schoss einen Pfeil durch Tosks rechte Hand um diese für immer unschädlich zu machen. Geschlagen und schwer verwundet kehrte Tosk zurück in sein Dorf. Die Schmach über diese jämmerliche Leistung nagte an ihm und so entschied er sich Rache zu üben. Doch seine Hand war unbrauchbar, jeder Heiler sagte ihm das er sie nie wieder nutzen könne, sie wäre auf Ewig gelähmt und kraftlos.

Da packte ihn die Wut, und die Ohnmacht über die Tatsache das der mächtigste, talentierteste Krieger der Dundorg nun ein Dasein als armer Bauer fristen muss. Er stürmte auf den Dorfplatz, und tauchte seine Hand in flüssige Schlacke, sein Schrei soll bis in die Berge und als furchterregendes Echo wiedergekehrt sein. Danach tauchte er seine klebrige Hand in Basalt, den der Steinmetz neben seine Hütte geschichtet hatte. Als die anderen Bewohner sahen was er vorhatte wollten sie ihn aufhalten, aber selbst zehn ausgewachsene Riesen konnten Tosk nicht bändigen er ging zur Esse und übergoss seine Faust mit flüssigen Eisen.

So wurde der Brauch der Eisenfaust gebohren.






-Ulyma Eaer, die erste weibliche Garaan