Owesys:Gemeinschaftsportal

Aus Owesys
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite soll als Sammelsurium unspezifischer Ideen und Wünsche der Nutzer und Autoren dienen. Außerdem soll es ein Ort sein auf dem die einzelnen Nutzer ihre Hilfe und ihr Wissen anbieten.

Owesys ist nicht tot

Hallo all miteinander, die über dieses Schnipselchen Text stolpern. Hier spricht die Vollmondsekunde.

Ja, diese Seite ist das letzte mal vor fast einem jahr bearbeitet worden, ja das weiß ich, ich weiß auch, dass sich hier niemand mehr rumtreibt (und unsere Zahl war selbst zu Beginn sehr gering). ABER Ich bin noch hier und ich werde die Seite auch weiter machen/verfolgen/pflegen. Da ich keine Ahnung habe, wie Tina sich vorstellte, dass es weiter geht, werd ich es einfach auf meine Weise machen. Und ich werde regelmäßig (so gut ich KANN) einen statusreport auf meiner Benutzerseite schreiben. geordnet nach Jahr und Monat.

und wenn ihr fragen oder sonstwas habt oder mich wegen owesys erreichen wollt, aber ihr wisst nicht wie? tada, eine e-mail für euch: akm_anne@web.de (unter Umständen mach ich mir eine extra für owesys, wenn mal bedarf besteht Oo) ansonsten könnt ihr hier auf meiner Benutzerseite auch eine diskussion reinschreiben, das les ich auch :D. Ich les übrigens alles, was auf owesys geschrieben wird. Also im Wiki. Wenn ihr Fanfiction schreiben wollt, lese ich das auch :D

Wenn ihr wollt, können wir auch die seite anders aufbauen, ich muss mir selbst noch gedanken machen, wie ich alles aufbauen will, damit man alles findet. man ich hab lange nicht mehr über owesys nachgedacht. tut mal wieder not.

Wundert euch nicht, ich poste diesen Teil des Textes mehrmals auf den Seiten, damit das jeder findet, der über owesys stolpert. und habt einen schönen TAG :D LG Vollmondsekunde

Neukonstruktion des Grundkonzepts

Die Diskussion zu diesem Abschnitt findet Ausführlich auf der Diskussionsseite statt!

Loslösung von inhaltlichen Vorgaben

Ich merke gerade selbst, dass die Ursprüngliche Konzeption als eine Welt, also als ein Planetares System, zwar interessant, aber nicht praktikabel ist. Ich würde die Artikel die ich jetzt kurzfristig in der Kategorie "Archiviert" zusammengefasst habe und die eigentlich global für alle Szenarien gelten sollten umstrukturieren. Sie sollen für die Szenarien nicht mehr verbindlich sein. Entsprechend würden auch die Kontinentvorlagen wegfallen.

VS, kannst du zusehen, dass die die bereits verwendeten Elemente irgendwie in das Szenario reinziehst?

Neue Inhaltsstruktur

Jedes Szenario bekommt eine eigene Kategorie, mit der alle zu diesem Szenario gehörenden Inhalte gruppiert werden sollen, so kann über die Kategorieseiten eine bessere Navigation für Neulinge geschaffen werden. Für Begriffe, die in mehreren Szenarien verwendet werden wie z.B. Menschen werden Begriffsklärungsseiten angelegt, die alle Unterarten des Menschen im System zusammenfassen und die Nutzer auf die detailierten Unterseiten weiterleiten.

Dadurch ist es auch möglich Ideenschnipsel und kleine Details die man noch keinem Szenario zuordnen möchte einzupflegen, sie werden einfach ohne Kategorie eingegeben und können über die Spezialseite Spezial:Nicht_kategorisierte_Seiten aufgerufen werden. Finden sie in einem Szenario Verwendung können sie durch das hinzufügen der entsprechenden Kategorie einfach in dieses eingebunden werden.

Neuer Aufbau der Szenarien

Durch den Wegfall der inhaltlichen Vorgaben reduzieren sich die Basisinformationen der Szenarien auf "Name", "Genre" und die Gewünscht/Ungewünscht angaben, aus den bisherigen Erfahrungen, würde ich jedem Szenario gerne noch einen Paten zuordnen, also einen Nutzer, der das Szenario bevorzugt bearbeitet und als Ansprechpartner für Neulinge dienen kann. Es wäre natürlich toll, wenn dieser Pate nicht als "Urheber/Besitzer" des Szenarios betrachtet werden würde, aber das Risiko müsste man denke ich eingehen um im Gegenzug Leute zu haben, die die immer wiederkommenden "Darf ich das überhaupt" Fragen gestellt bekommen und beantworten. So habe ich das Gefühl liegt die Hemmschwelle für Neulinge einfach zu hoch.

Aktuelle Diskussionen das Projekt betreffend

Erste Retrospektive

So nun läuft Owesys eine ganze Weile und auch wenn es langsam geht geht es doch voran und ich möchte einerseits meine Beobachtungen zu der Entwicklung niederschreiben als auch ein paar Diskussionsansätze zur Systemanpassung starten.

Das Szenariosystem hat sich bewährt, auch die Überlappung der Szenarien auf Datailseiten wie Drachen oder Menschen scheint ein praktikabler Ansatz zu sein. Daher würde ich sagen, wir verwerfen das aktive Konzept einer gemeinsamen Welt, was uns auch in Richtung der Multiplanetaren Systeme / Szenarien öffnen würde und allgemein neue Genre ermöglichen würde.

Wie ist Euer Rückblick auf die letzten Monate bei Owesys?

You need JavaScript enabled for viewing comments

Owesys Magazin

Um die Bekanntheit und auch die Motivation für das Projekt zu steigern, möchte ich an dieser Stelle das Angebot eines Owesys Magazins machen. Idee wäre es, alle 3 Monate eine kleine Zeitschrift in eBook und Print raus zu bringen in der sich Artikel über Szenarien und Orte/Charaktere/"Was auch immer" sowie Kurzgeschichten aus der Welt befinden. Ich habe mit www.typearea.de die Möglichkeit eine solche Zeitschrift sehr professionell aufzuziehen und auch zu vertreiben. Das heißt, dass geliefertes Material lektoriert, redaktionell aufgearbeitet, gut gesetzt und über große Kanäle wie Amazon und iStore vertreiben werden könnte.

Mir ist klar, dass das Projekt noch lange nicht genug Material für ein Magazin hat, aber die entsprechende Aussicht könnte Autoren anziehen und eine feste Zeitplanung als Motivation dienen. Außerdem wäre ein magazin ein angemessener Rahmen um z.B. Ausschreibungen zu starten, die als Werbemaßnahme fungieren könnten.

Ich ordne den Punkt Werbung und Bekanntheit mal diesem Punkt unter, dann haben wir nicht all zu viele Diskussionen gleichzeitig offen.


You need JavaScript enabled for viewing comments

Werbung und Bekanntheit

Das Projekt lebt ja von den Gedanken, dass wir VIELE sind, daher wäre es schon irgendwie wichtig, dass man Werbung macht und eine gewisse Bekanntheit erlangt. Die einfachste Art an Verbreitung zu kommen sind SocialMedia-Kanäle. Allen Voran wohl Facebook und Twitter. Wie wäre es, entsprechende Konten einzurichten und die Zugänge an aktive Mitwirkende weiter zu geben um so von sich reden zu machen?

You need JavaScript enabled for viewing comments

Szenarien statt Kontinente

Bislang bedient jeder Kontinent nur einen einzigen, oder wenige spezielle, Teilaspekt (Un-Acha irgendwie Mitteleuropa, Elek-Nor südliche Länder, Aya den eisigen Norden) und die Aktivität beschränkt sich auf den "eigenen" Kontinent, der eben einem Setting entspricht. Wenn mir Elek-Nor zum Beispiel sehr gut gefällt, ich aber Wikinger einbringen möchte, würde ich wahrscheinlich einen neuen Kontinent erfinden. Dieser gleicht Elek-Nor dann bis aufs Haar, hat aber Wikinger (weil es im Süden halt bis zum Südpol weitergeht o.ä.). Zudem haben drei der Kontinente (Feuerland, Un-Acha und Elek-Nor) ein recht ähnliches Setting. Diese "Welten" könnten gut auf einem einzigen Kontinent angesiedelt sein. Der Vorschlag wäre also: Wir begrenzen aufgrund unserer geringen Anzahl und der Aktivitätsstreuung erst einmal die Kontinente. Wir packen Un-Acha, Elek-Nor und Feuerland zu einem einzigen Kontinent zusammen, der nach einem 'Szenario' geordnet ist (z.B. High/Low Fantasy) und legen ein paar Grundregeln dafür fest, was geht und was nicht geht. Zunächst basteln also alle erstmal nach Lust und Laune gemeinsam an diesem einen Szenario herum. Weitere und abgefahrene Ideen sind natürlich erlaubt. Allerdings sollten diese wohl diskutiert werden und, wenn sie "abgelehnt" werden, in eine Ideenliste gepackt werden. Ist die Ideenliste dann voll oder beteiligen sich genug aktiv an der Sache, könnte man weitere Szenarien öffnen. Zweck der Sache soll sein, erst einmal EINE Welt mit Leben und Details zu füllen, ohne dass sich wie bisher nur auf einen Kontinent konzentriert wird, der irgendwie außerhalb vom Rest liegen könnte. Natürlich wären die Kontinente noch da, nur eben nicht mehr als vollkommen abgeschlossene und isolierte Gebiete mit konkreten Rändern die nur geringen Spielraum lassen. Was haltet ihr also davon? -HappyMephisto, 31.Juli.2012, 20.42


You need JavaScript enabled for viewing comments

Grundlagen für weitere Ausarbeitung schaffen

Es ist ratsam, am Ende der Artikel einige Punkte zur Anregung anzugeben, die zur Bearbeitung verleiten sollen. Das kann eine Idee oder eine Aufforderung sein, sodass die Schreiber sich gegenseitig besser informieren können über den Entwicklungsstand und was andere vielleicht anstreben. Es wäre ja schade, wenn zwei Leute gleichzeitig ein Magiesystem entwickeln und niemand weiß, wer sich wo beteiligt. Man könnte dies auch auf die Disskussionsseite verlagern, der übersichtlichkeit halber aber auf der Hauptseite einige der wichtigsten Anmerkungen stehen lassen, damit sich niemand durch endlose Disskussionen wühlen muss. So kann man Szenarien besser absprechen und im groben eine Aufgabenverteilung gewährleisten (wohl mit zeitlicher Begrenzung, denn es soll ja trotzdem open source sein). Verständlich? - Vollmondsekunde (Diskussion) 17:46, 3. Aug. 2012 (CEST)

Sehr Guter Einwand, ich bau mal eine Vorlage für Mitarbeiterkommentare, die etwas unauffälliger als der Haupttext ist und mit der man solche Anregungen kennzeichnen kann. - Tina 17:51, 3. Aug. 2012 (CEST)

Gerüchte Prinzip

Ursprünglich haben wir uns gedacht, dass alles neue zuerst als Gerücht in die Welt kommt. Dadurch könnte jeder ohne Scheu in allen Welten rumschreiben und wenn es nicht in die Welt passt wird es einfach widerlegt und geht als Gerücht/Legende/Geschichte in die Welt ein oder geht unter. Jetzt wo wir die Entwicklung so beobachten ist es aber schwer das Konzept umzusetzen. Ich habe mir gedacht eine Vorlage für Gerüchte zu machen, aber das würde die Hürde für das "Einfach losschreiben" erhöhen, weil man zuerst nachlesen müsste wie die Vorlage funktioniert. Ich weiß, das ist jetzt nicht so schwer, aber trotzdem schwerer als einfach reinzuschreiben.

Was sagt, denkt ihr so dazu? Wie wollen wir mit neuen Inhalten umgehen? sollten wir das jetzt schon klären oder einfach warten bis das Projekt wächst?

You need JavaScript enabled for viewing comments

Aktueller Logoentwurf
Tatsächlich gehört zu einem erfolgreichen Projekt auch ein gutes Logo. Ich finde das aktuelle Logo-Konzept sehr gut. Es zeigt eine Eigenart des Systems, nämlich den großen Planeten mit den drei Monden, außerdem lässt sich der Name durch das O gut einbinden, was für ein Logo wichtig ist. Es ist einerseits schlicht und andererseits hat es doch ein Motiv. Über die Ausführung kann man natürlich diskutieren. Auch über das andere kann man diskutieren ich bin für alle Vorschläge offen. Ich würde jetzt mal eine Abbildungsseite für das Logo anlegen und dort das png und die gimp-Datei mit Ebenen hochladen, dann kann jeder dran rumbasteln und auch eigene Gegenvorschläge hochladen. In der Diskussion könnt ihr eure Meinung beisteuern.
You need JavaScript enabled for viewing comments

Ideen für die Zukunft

Praktisch, wenn man es jetzt schon hätte

  • die erste Geschichte schreiben, die auf Owesys basiert. ,-)
  • optisch ansprechende Landkarten zeichnen (Bilder sagen mehr als tausend Worte)

irgendwann in der Zukunft

  • Beispielsweise für das OpenSource-Computerspiel Wesnoth werden immer Spielkarten mit Handlungen gesucht. Und es wird sicherlich noch andere Spiele geben, denen man Owesys unterjubeln könnte
  • Unsere gestern entdeckte "Konkurrenz" Myra hat Aquarellzeichnungen der Landschaft...
  • Vereinsgründung