Orks

Aus Owesys
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dieser Seite handelt es sich um eine Begriffsklärung

Die Orks sind eine Rasse großer humanoider Lebewesen. Die meisten Orks sind ca. einen halben Kopf größer als ein durchschnittlicher Mensch. Sie zeichnen sich durch große Körperkraft und Zähigkeit aus und sind dadurch in der Lage selbst unter den widrigsten Bedingungen zu überleben.

Orks haben eine feste, lederartige Haut, welche ihnen einen natürlichen Schutz verleiht. Diese Haut fungiert ebenfalls als Isolator, sodass ein Ork gut mit extremer Hitze oder extremer Kälte umgehen kann. Die Haut der Orks ist meist grün, gelb, braun oder schwarz gefärbt, aber auch andere Farben sind möglich. Da die Rasse der Goblins eine ähnliche Haut besitzt, hält man die beiden Rassen für verwandt. Orks zeichnen sich durch ein stark ausgeprägtes Gebiss aus. Vor allem die Eckzähne sind länger und breiter als die eines durchschnittlichen Menschen. Den Orks ist eine große Willenskraft zu eigen, welche auch in Starrköpfigkeit ausarten kann. Diese Starrköpfigkeit führt dazu, dass sich neue Ideen und Konzepte meist nur langsam in Orkkulturen etablieren. Häufig wird lieber auf überlieferte Konzepte zurückgegriffen.

Kultur

Die Kultur der Orks basiert auf einem Wettkampfprinzip. Wettkämpfe verschiedener Art bestimmen das soziale-, politische- und religiöse Leben. In der Familien- und Sippenstruktur tritt nicht das älteste, sondern das durchsetzungsstärkste Kind die Nachfolge des Familienoberhaupts an. Dabei spielt das Geschlecht keine Rolle und es muss ich nicht zwangsläufig um ein durch körperlichen Kampf bestimmten Erfolg handeln. Im Gegenzug ordnen sich schwächere Individuen bereitwillig den stärkeren unter und entwickeln eine unerschütterliche Loyalität.