Das Sonnensystem

Aus Owesys
Wechseln zu: Navigation, Suche

Owesys ist ein Planet in der Umlaufbahn um eine gelbe Sonne. Im selben System befinden sich noch fünf weitere Planeten, die als bekannte Sterne zum Himmel über Owesys gehören. Der Planet selbst hat drei Monde, die in jeder Kultur und auf jedem Kontinent andere Namen tragen, doch meistens bedeuten all diese Wörter doch dasselbe: Der Riese, der Zwerg und die Hure.


Organisatorischer Hinweis

Alle im folgenden beschriebenen Bereiche dürfen und sollen besiedelt werden. Auch die Vergabe von Namen anstelle von Platzhaltern wie Planet 1 sind ausdrücklich gewünscht.

Die Sonne

Die Sonne ist nicht besonders groß, sie strahlt mit gelbem bis weißem Licht. Sie geht sehr blass und hell auf und sehr rot unter.

Die fünf Planeten

Zwei der fünf Planten sind der Sonne näher als Owesys, einer ist weiter entfernt und die letzten beiden folgen einer nicht elliptischen Bahn, wodurch ihre Entfernung zur Sonne variiert. Die ersten drei Plante sind regelmäßig wiederkehrende Sterne am Himmel über Owesys, die letzten beiden sind nur sehr selten zu sehen und gelten als Omen und Vorzeichen großer Ereignisse.

Owesys selbst

Owesys ist ein gewaltiger Planet, der viel Raum bietet. Seine Oberfläche besteht aus salzigen Meeren, aus welchen zahlreiche Kontinente aufragen. Es gibt zwei Pole, die in der Regel dauervereist sind. Zum Äquator hin wird das Klima wärmer und feuchter, doch es gibt auch zahlreiche Sturmgürtel und Meeresströmungen, die diese Regelhaftigkeit durchbrechen.

Seine vielseitige Oberfläche teilt sich in Welten auf, die auch Szenarien genannt werden. Zu jedem Szenario gehört ein oder mehrere Gebiete, die wiederum in Orte enthalten.

Bevölkert wird der Planet von verschiedenen Rassen, die jedoch mancherorts stärker vertreten sind und in anderen Gebieten nicht vorkommen.

Owesys hat auch viele einmalige Individuen hervorgebracht.

Der Kalender

Von Sonnenaufgang bis Sonnenaufgang vergehen 30 Stunden, die Dauer des Tageslichts ist abhängig von der Lage des Gebiets und der Jahreszeit. Die Jahreszeiten wechseln zyklisch, doch Owesys benötigt ganze 30 Monate um die Sonne vollständig zu umrunden. Dabei steht die Achse des Planeten bei jeder Umrundung anders, wodurch mancherorts in einzelnen Jahren die eine oder andere Jahreszeit ausfallen oder besonders hart werden kann.

Magie kann mancherrorts diese Regelhaftigkeit verändern.

Die Monate

Die drei Monde bewegen sich auf unterschiedlichen Bahnen, so dass nicht immer alle gleichzeitig zu sehen sind. Der Riese und der Zwerg bewegen sich dabei auf einfachen Kreisbahnen. Der Riese hat einen sichtbaren Monatszyklus und an ihm definiert sich auch der Monat. Alle 30 Tage steht der Riese als gigantische, helle Scheibe am Himmel und macht die Nacht beinahe so hell wie den Tag. Der Zwerg wirkt daneben winzig, er bewegt sich als stets gleicher, blasser Kreis über den Himmel. Der Riese und der Zwerg stehen nie nebeneinander am Himmel; sind sie zeitgleich zu sehen, befindet sich der eine meist auf der einen, der andere auf der anderen Seite des Firmaments. Die Hure folgt einer komplexen Bahn und zeigt sich dreimal im Monat als rötliche Scheibe. Mal begleitet sie den Riesen, mal den Zwerg.

Die Monde als belebter Raum

Der Riese

Dieser Mond entspricht in seiner Atmosphäre und in seinem Klima Owesys. Er ist eher ein kleiner Planet der sich in der Umlaufbahn um den gigantischen Planeten verfangen hat. Auch auf dem Riesen gibt es intelligentes Leben.

Der Zwerg

ist ein Wüstenmond, ohne Flüssigkeit auf der Oberfläche. Allerdings gibt es Wasser in seinem Inneren, so dass sich auch hier Leben entwickeln kann.

Die Hure

ist ein gefährlicher Ort, an dem sich ständig alles verändert. Die unstete Bahn des Mondes sorgt für ein unbeständiges Klima auf seiner Oberfläche; selbst die Atmosphäre verändert sich im Zuge eines Monats. Trotzdem gibt es hier zahlreiche Pflanzen. Ob auch Tiere oder gar intelligentes Leben entstanden ist, ist unbekannt.